DJ-Mixe --- Wissen/Studien zu Techno --- Info Fresh Meat --- Contact BMI




lezaki1 500x291 Lezaki Festival, 14 17.8.2014 @ Debki Beach, Polen

Na, 14-17 August schon was vor? Bock auf n kleines und feines, schönes und zudem noch bezahlbares Festival mit elektronischer Tanzmusik an einem schönen Strand in Polen? Dann ist das Lezaki-Festival genau das richtige. 3 Tage “Sun, Fun & Music” warten auf dich. Das ganze braucht keine großen Headliner, sondern lebt ganz vom Ort und den netten Leuten. Trotzdem ist das Line-up qualitativ und international: DJs und Live-Acts aus Kanada, Polen, Deutschland, Frankreich, Niederlande, usw usf. Wird zwei große Bühnen mit nonstop Musik geben, dazu Camping, Workshops, und zahlreiche andere schöne Spielereien. Mehr dazu unten.

Ich werde auch auflegen, und zwar Samstag früh von 6-8. TECHNO! Freue mich tierisch drauf icon biggrin Lezaki Festival, 14 17.8.2014 @ Debki Beach, Polen Außerdem bin ich das ganze Festival über zum Feiern da.

Mehr aktuelle Infos zum Festival findet ihr auf der Facebook-Page vom Festival. Zum Facebook-Event gehts hier.

LIVE:
An On Bast (PL) // Chino (PL) // give me that! (PL) // Harrison Chord (PL) // Killa Familla (PL) // Kuba Sojka (PL) // Nicolas Bougaïeff (CAN) // Orkit (GER) // see through skin (PL) // Snacks (GER) // SLG (PL)

DJ:
Arne Spremberg (GER) // Arsy aka Arsen1Computerklub (GER) // Black Galaxy (PL) // Bshosa (PL) // Cyryl (PL) // Eltron John (PL) // Eversmile (PL) // Felix Hüther (GER) // FJAAK (GER) // Fresh Meat (Berlin Mitte Institut) (GER) // Goga M (PL) // Guillaume Keller & Joanna Kiedrowska (FR/PL) // HSBL (PL) // Kamil (PL) // Kaspar Krug (GER) // Kieniewik (PL) // Le Camion Bazar (FR) // Lt. Dan (ISR) // MaL (PL) Mallone (GER) // Marion Cobretti (ISR) // Mees Dierdorp (NL) // Mila Stern (GER) // Motyl (PL) // neogenn (PL) // Nico OTTO10 (FR) // Noema (GER) // Olateks (PL) // OTTO10 Events Showcase (FR) // Planktom (ESP) // Ptaki (PL) // Romain Play (FR) // Roberto Rizzle (PL) // Schaukel Showcase (GER) // Siostry (PL) // Slo Blo (FR) // Thomas Smilek (PL) // Sylvie Maziarz (PL) // Timo Soriano (GER) // Yes I Don´t (PL) // Maciej Zambon (GER)

Visual Arts by JED VORAS (PL/FR)

“Lezaki means sunbed in polish. Lezaki also stands for a white beach, good weather, a nice small village called Debki. Festiwal Lezaki means 72 hours non-stop music at the beach. It means a small campside and festival-field next to that beach, only seperated by a dreamy small forest in the dunes.”

1-day ticket: 8 € / 30 PLN
3-day ticket: 15 € / 60 PLN

Festival-Camping-Tickets: 25 € / 99 PLN

Festival-Busshuttle:
Warsaw-Debki-Warsaw: 134 PLN
Berlin-Debki-Berlin: 30€

order tickets via:
Poland: parasole@festiwallezaki.pl
Germany: tickets@grundlos-gluecklich.com

“The beach is open to everyone. The music is for everyone. The tickets we sell are camping-tickets and give you permission to camp to the festival-campside aswell as to enjoy the festival-field next to it with a lot of day-program beside the music.

Together with PKSPolonus we offer a festival-shuttle from Warsaw and Berlin and other cities in Poland.

But most important – it means fun & music, bringing people together! festival-crowd and sun lovers. Artists, DJs and Collectives from half europe come to Debki to create a unique festival for Poland – affordable, peaceful and even though you might don´t know some of the names in the line-up : all killer, no filler! The youngsters, the friends and some of Polands best known acts will play non-stop on two stages.

From Paris our friends Le Camion Bazar, OTTO10 and Jed Voras Visual Arts come around to put some magic to the forest and beach. From Berlin it is the Grundlos Glücklich Crew to plant with us the seeds for a new way of enjoying the music and dancing together at a festival.

This means beside music we offer workshops for children and grown ups, sports-activities, listenings and much more – just everything that makes a festival a festival and not only a beachparty.”

lezaki2 500x185 Lezaki Festival, 14 17.8.2014 @ Debki Beach, Polen

Continue reading …

Die Autoren des tollen Buches “Klang der Familie” haben zusammen und für Arte eine Doku über den Beginn von Techno in Berlin gemacht. Titel ist etwas doof (“Todesstreifen” ..) und mit “We Call It Techno” gibt es eigentlich auch schon eine sehr gute Doku, die den Spirit der Zeit hervorragend einfängt. Und noch andere Dokus, die mir gerade nicht dazu einfallen. Z.B. die legendäre Doku “Technocity Berlin” von 1993. (Echter Klassiker) Anyways, schöne Bilder, die laut Tanith den “Geist der Zeit” abbilden. Sehenswert, noch 7 Tage in der Online-Mediathek. Danach dann irgendwo als illegaler Rip .. icon wink Arte Doku: Party auf dem Todesstreifen

Habe von einigen gehört, die sei recht akkurat icon smile Karte der Panorama Bar Crowd (2013/2014) Schön gemacht.

karte panoramabar crowd 500x435 Karte der Panorama Bar Crowd (2013/2014)

Quelle

Spiele morgen (Donnerstag) von 23 bis 1:30 auf dem Open Air Floor im Suicide Circus das Warm-Up. Schön seicht-smoothen, klinisch-groovigen und unspektakulären aber umso fetteren House. Kommse vorbei icon smile 24.7.2014, Party: Suicide Circus Donnerstag Open Air

Microtrauma (Traum)
egokind & Ozean (Traum, Lenient Tales)
Fresh Meat (Berlin Mitte Institut)
+ Residents

Suicide Circus Berlin
Revalerstr. 99, 10245 Berlin

Falls ihr verstehen wollt, warum Dixon bzw. die Innervisions-Crew so nationaltrunken die deutsche Mannschaft in Brasilien abgefeiert haben, auf Facebook plötzlich Selfies mit Nationaltrikot zu sehen waren, oder wie die Innervisions-Crew vermutlich überhaupt an Tickets fürs WM-Finale gekommen ist … für den lohnt sich ein Blick in die frisch geleakte Präsi einer Innervisions/Addidas-Kooperation: Marketing, der klassische, wie man ihn nennt, “Sellout”. Innervisions möchte seine Fans (“trendbewusste Konsumenten”, laut Präsi) die Marke Adidas näher bringen und lässt sich dafür bezahlen. Die Selfies auf Facebook sollen die Marke Adidas”authetisch” und subtil an die Innervision-Fans bringen, indem Dixon sich selbst öffentlich positiv zur Marke positioniert – ohne jedoch dabei aufgesetzt zu wirken. Sondern als authetischer House- und Fußballfan. Wenn er als Szenemultiplikator Adidas protegiert, dann könnte die Marke unter seinen Fans deutlich beliebter werden.

Lest die Präsi hier: Click

dixon sellout 500x375 Konzeptpapier der Innervisions/Adidas Kooperation zur WM 2014 In Brasilien geleaked

 

Bildquelle

Edit: Mittlerweile wurde die Präsi durch Adidas entfernen lassen.

adidas removal notice 500x179 Konzeptpapier der Innervisions/Adidas Kooperation zur WM 2014 In Brasilien geleaked

Florian Meindl haut für nur 4 Tage zum freien Download einen fetten Techno-Tune raus. “100k” heißt er, weil man 100000 Facebook-Fans wohl feiern kann. Nun ja .. icon wink Download Free Track: Florian Meindl   100k Track ist auf jeden Fall dufte, kann man schön in seinen Sets rummsen lassen.

Download 320kbs MP3: Click

Kommenden Montag spiele ich von 23 bis 2 Uhr das Warm-Up im Weekend. Falls ihr Geschichten hören wollt, wie schön Porto ist, dann kommt vorbei und ich kau euch nach meinem Set ein Ohr ab icon smile 21.7.2014, Party: Above The Clouds @ Weekend

Rooftop Open Air & Indoor Party
19.00H Rooftop inkl. BBQ
23.00H Clubfloor

Leckeres BBQ auf dem Rooftop!

Montag, 21.Juli – ab 19.00H
Stereo Express [Burlesque Musique]
René Bourgeois [Supdub]
Fresh Meat (Berlin Mitte Institut)

House of Weekend Club
Alexanderstr. 7
10178 Berlin (S/U Alexanderplatz)

weekend 21.7.2014, Party: Above The Clouds @ Weekend

Die Monolith Süd GmbH entdeckt die neue Techno-Marktlücke. Der Keta-Fisch, bald auch beim Dealer deines Vertrauens ..

ketalachsfilet Geräuchertes Keta Lachsfilet

In den stets aufflammenden, sich an Veränderungen anpassenden und erneuernden Debatten rund um Underground vs. Mainstream wird oftmals vergessen, dass die Struktur der Kultur selbst eine zentrale Rolle darin spielt den Distinktionsbemühungen, mehr oder weniger subtil, neuen und alten strukturellen Hintergrund zu geben. Soziologisch gesehen liegen in den strukturellen Unterschieden eine der Ursachen, warum sich die Distinktionsbemühungen stets erneuern und erhalten bleiben. Während manche dem Crossover zum Pop feiern, bleibt er anderen ein Graus. Ein schönes Statement dazu brachte kürzlich Fatboy Slim in einem Interview:

“He continued: “I get offered loads of TV shows and they’re like, ‘Can you perform for five minutes?’ But DJ-ing takes two hours and an audience. It’s not like you can go out there and sing your latest song. Because of that, it will always remain slightly outside the mainstream. ”

Quelle



Techno Szene, Berlin Mitte Institut für Bessere Elektronische Musik, Underground

Techno Szene, Berlin Mitte Institut für Bessere Elektronische Musik, Underground

Techno Szene, Berlin Mitte Institut für Bessere Elektronische Musik, Underground

Techno Szene, Berlin Mitte Institut für Bessere Elektronische Musik, Underground